Corona – Verhaltensregeln in der Fahrschule

Verhaltensregeln

Corona : Hier ein paar Verhaltensregeln in unserer Fahrschule.

Verhaltensregeln sind für den Betrieb der Fahrschule unerlässlich.
Nach der Corona Pause sind wir ab Montag den 11. Mai 2020 wieder für Euch da und natürlich findet das Ganze unter strengen Auflagen statt. Die Bürozeiten sind wieder so wie bisher.

Theorie Unterricht

– zum Unterricht oder ins Büro nur mit Mund-Nasenschutz.
– beim Betreten der Fahrschule: bereitgestelltes Hände Desinfektionsmittel benutzen.
– zum Unterricht nur nach vorheriger Anmeldung.
– Unterricht zur Zeit nur für die Schüler, denen das Thema noch fehlt.
– eigenen Stift mitbringen.
– immer mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Personen halten.
– wer nur eine Frage hat, ruft an.
– bei Anzeichen für eine Erkältung zu Hause bleiben.
– wer zur Zeit keinen Unterricht machen kann, sollte sich mit der App auf seine Prüfung vorbereiten.

Praktischer Unterricht

– Fahrstunden nur mit Mund-Nasenschutz.
– vor jeder Fahrt müssen die Hände gründlich desinfiziert werden oder es wird mit Einmal Handschuhen gefahren.
– wir verzichten auf das Händeschütteln.

Bürosprechzeiten

– Zu den Sprechzeiten bitte nur einzeln in die Büros eintreten.
– Bitte beachtet die Abstandsregelung.
– Minderjährige dürfen natürlich mit einem Erziehungsberechtigtem kommen.

Für weitere Fragen stehen wir euch auch gerne telefonisch zu Verfügung !

Maßnahmen

Bei 4 bis 5 Punkten erfolgt schriftlich eine Ermahnung Bei 6 bis 7 Punkten erfolgt schriftlich eine Verwarnung Bei 8 Punkten Entziehung der Fahrerlaubnis

Die beliebtesten Gebrauchtwagenmodelle

Welche Modelle wurden bei Gebrauchtwagen in Europa 2017 am häufigsten gesucht? Ganz vorne steht der BMW 3er – knapp vor dem Volkswagen Golf. Auf Platz drei bis fünf folgen Audi A4, BWM 5er und Mercedes-Benz C-Klasse. Diese Ergebnisse hat Autoscout 24 in seinem jährlichen Europa-Report veröffentlicht. Quelle der Daten ist die Datenbank des Online-Automarkts.

Für einen gebrauchten BMW 3er gingen im Jahresschnitt rund 17.444 Euro über die virtuelle Ladentheke. Damit sei die Preisentwicklung bei diesem Fahrzeug „relativ konstant geblieben“, schreibt Autoscout24. Bei den anderen Fahrzeugen aus den Top 5 seien die Preise hingegen deutlich angestiegen, zwischen vier und acht Prozent.

Bei der Beliebtheit der Marken liegen europaweit deutsche Marken vorn: BMW, Mercedes-Benz, Volkswagen, Audi und Ford.

Auch zu den Farben liefert der Online-Marktplatz Daten: Klare Nummer 1 der Fahrzeug-„Farben“ in Europa ist schwarz (mit 29,1 Prozent der nachgefragten Autos) – vor grau, weiß und silber. Auf Platz fünf liegt blau. (tr)